Fahrtechnik-Workshops

Freiburg | Ettlingen
5.00 von 5
ab/pro Person 99€
  • 4/8 (pro Guide) min/max
  • April - Oktober
  • 1 Tag (9:30-15:30 Uhr)

Fahrtechniklevel 2: Advanced

Für Touren gilt: Bergauf geht es meist auf Forstwegen und Schotterstraßen. Bergab sind wir vorzugsweise auf Singletrails (S1-S2) unterwegs. Kurze Schiebe- oder Tragepassagen möglich.

Fürs Fahrtechniktraining gilt: Im Level Advanced wagen wir uns an knifflige Stellen auf dem Trail: Fahren im steilen Gelände, Spitzkehren, Hindernisse bergauf und bergab,... zu den Levels

Fahrtechniklevel 3: Enduro

Für Touren gilt: Die Abfahrten und teilweise auch die knackigen Anstiege sind technisch herausfordernd. Singletrails (S2 und mehr) mit Felsen, Wurzeln und verblockten/tw. ausgesetzten Passagen erfordern sehr gute Bike-Beherrschung.

Fürs Fahrtechniktraining gilt: Die erfahrenen Fahrtechnik-Guides bewältigen mit Dir sehr schwierige Singletrails mit Stufen und Absätzen, knifflige Haarnadelkurven und Anlieger. Wir feilen gemeinsam an Deiner Fahrtechnik und zeigen Dir viele nützliche Tricks & Tipps, um auch die schwierigsten Stellen erfolgreich, höher, schneller und weiter zu meistern. zu den Levels

Camper willkommen

Diese beitune Veranstaltungen sind auch ohne Übernachtung buchbar. Stellplätze für Campervans vor Ort verfügbar.

Mixed MTB-Kurse

Bei den „mixed“-Veranstaltungen sind Bikerinnen und Biker gemeinsam in derselben Gruppe unterwegs.

In den beitune Fahrtechnik-Workshops tasten wir uns Schritt für Schritt an komplexe Bewegungsabläufe beim Mountainbiken heran.

Fahrtechnik-Workshops

Spitzkehren, Hinterrad versetzen, Bunny Hop oder Springen – in den Fahrtechnik-Workshops erlernen wir die hohe Kunst des Mountainbikens

Kennst Du das auch? Du bist wieder mal voll im Flow auf dem Trail unterwegs bis… Na, bis wieder mal eine unüberwindbare Schlüsselstelle vor Dir auftaucht – das macht wirklich keinen Spaß! Die Fahrtechnik-Workshops helfen Dir dabei, in Zukunft auch enge Kehren und größere Hindernisse erfolgreich zu überwinden.

In unseren Kursen nehmen wir uns einen Tag lang Zeit und konzentrieren uns auf die komplexen Bewegungsabläufe von Bunny Hop & Co. – Stück für Stück setzen wir einzelne Teilbewegungen zu einem großen Ganzen zusammen und freuen uns am Nachmittag über die ersten sichtbaren Erfolge. Nun heißt es: Üben, Üben Üben,…

Neben den einzelnen Bewegungsabläufen legen wir in den Fahrtechnik-Workshops auch ein Augenmerk auf den Bike-Check. Es werden nicht nur sicherheitsrelevante Teile an Deinem Bike gecheckt, sondern auch Gabel- und Dämpfer-Set-Up kontrolliert und optimiert. So kannst Du sicher sein, während des Kurses den optimalen Trainingseffekt zu erreichen. Individuelles Feedback, Videoanalyse und Bildmaterial zur Selbstreflexion ergänzen die Erklärungen und sorgen für maximalen Lernerfolg. Unterstützt wird ein erfolgreiches Training durch kleine Gruppen und die Anwendung des Gelernten direkt im Gelände sowie auf geeigneten Trails.


Hier findest Du die detaillierten Beschreibungen der einzelnen Kurstage

Beim Workshop “Spitzkehren” befassen wir uns einen Tag lang mit dem technisch sauberen Fahren von Kurven. Ein Versetzen des Hinterrads ist nicht immer zwingend notwendig. Bei uns lernst Du, wie Du durch spitze Kehren kontrolliert und elegant rollen kannst.

Wir beginnen zunächst mit den Grundtechniken: Position auf dem Bike, Balance- und Gleichgewichtsgefühl, Bremsen, Verlagerung des Körperschwerpunkts. Auch wenn wir es kaum erwarten können, das Erlernte nach der Mittagspause im Gelände anzuwenden, wird uns bewusst, wie wichtig die MTB-Grundlagen für das Fahren von Kurven und Spitzkehren sind. Dank der Gleichgewichtsübungen haben wir keine Befürchtung, in der Kehre sofort “umzufallen”. Durch den Fokus auf die Bremstechnik lernen wir, die Bremsen dosiert einzusetzen und ein Blockieren des Hinterrads zu vermeiden. Auch die Blickrichtung ist für das erfolgreiche Fahren der engen Kurven essentiell – ” denn sonst kommen wir einfach nicht rum”.

Somit sind wir gut auf die engen Kurven vorbereitet, die wir am Nachmittag gemeinsam unter die Stollen nehmen. Zunächst beginnen wir mit einigen größeren Kurven und trainieren, den komplexen Bewegungsablauf korrekt umzusetzen. Stück für Stück steigern wir den Schwierigkeitsgrad. Mal sind die Spitzkehren enger, mal liegt ein dicker Stein im Weg oder es muss zusätzlich zur Kurve noch ein Hindernis überrollt werden.

Wir versprechen Dir: Mit jeder Kehre, die Du schaffst, steigt das Suchtpotenzial! Bald kannst Du es kaum noch erwarten, bis die ersten Spitzkehren auf dem Trail vor Dir auftauchen.

Neben der optimalen Postion auf dem Bike kommt es beim Befahren von Spitzkehren auch auf die Blickrichtung an.

Bei besonders engen Spitzkehren mit dem Mountainbike reicht es manchmal trotz sauberer Kurventechnik leider nicht mehr, diese “rollend” zu meistern. In solchen Fällen es notwendig, das Hinterrad versetzen zu können. Nur so hast Du die Chance, besonders enge Spitzkehren auf technischen Trails mit Deinem Bike zu bewältigen. Doch nicht nur in ruppigem Gelände – auch auf Flowtrails macht es riesig Spaß mit dieser Fahrtechnik zu beeindrucken. 😉

Erlerne in unserem Tageskurs, wie das Hinterrad elegant um die Kurve gesetzt wird. Die beitune Guides tasten sich mit Dir dabei langsam an den Ablauf der Technik heran. Wir achten neben einer Verbesserung der Körperspannung und Impulssteuerung auch auf den gezielter Einsatz der Bremse und arbeiten gemeinsam daran, die einzelnen Schritte zu einer flüssigen Gesamttechnik zusammenzufügen. Von essentiellen Grundlagen, wie Hinterrad-Anheben oder dosiertes Bremsen, gelangen wir immer näher zu den entscheidenden Bewegungsmustern. Am Ende des Kurses ist es schließlich unser Ziel, das Hinterrad in der Kurve versetzen zu können!

beitune MTB-Fahrtechnik Hinterrad versetzen - lerne die Technik bei unseren Fahrtechnik-Workshops

Bike-Trial gilt als Hohe Schule des Radfahrens. Trialer hüpfen und springen scheinbar spielerisch über alle nur erdenklichen Hindernisse. Auch „normale“ Mountainbiker können von gewissen Trialtechniken profitieren, um die eigene Fahrtechnik im Gelände zu verbessern. Der Bunny Hop hilft nicht nur über Stock und Stein, er ist auch Grundlage für Sprünge und Drops mit dem Mountainbike. Denn wer möchte schon bei querliegenden Hindernissen auf dem Trail absteigen müssen?

Um Hindernisse springend überwinden zu können, sind Geschicklichkeit, Gleichgewicht und vor allem Geduld gefragt. Voraussetzung für einen technisch sauberen Bunny Hop ist das Beherrschen der Fahrtechnik-Grundlagen. Somit beginnen wir am Vormittag damit, einzelne Teilbewegungen zu trainieren. Im Laufe des Kurses tastest Du Dich unter der Anleitung der Fahrtechnik-Guides dann Stück für Stück an die Gesamtbewegung Bunny Hop heran und bist mega stolz, wenn endlich beide Reifen vom Boden abheben!

Lerne bei den Fahrtechnik-Workshops einen sauberen Bunny Hop.

Eins vorneweg: Beim Kurs “Springen für Angsthasen” wirst Du keine coolen Moves erlernen oder extrem hohe bzw. lange Sprünge machen…

Vielmehr geht es uns bei diesem Kurs darum, Dir näher zu bringen, wie sich der Moment anfühlt, wenn beide Räder den Boden unter Dir verlassen haben. Du wirst lernen, wie Du beim Absprung den Körperschwerpunkt verlagern musst, welche Impulse Du für einen sauberen Sprung an Dein Bike weitergeben solltest und ganz wichtig (!) – wie Du auch wieder sicher und sauber landest!

Einen Tag lang trainieren wir im Gelände an kleinen Absätzen und Stufen. Da diese gut abgerollt werden können, kannst Du jederzeit in Deiner individuellen Komfortzone trainieren ohne Angst haben zu müssen, Dich zu überfordern. Auch beim Springen sind die Mountainbike-Grundlagen wichtige Voraussetzung, um erste kleine Sprünge erfolgreich zu meistern. Daher beginnen wir auch diesen Workshop mit einer Wiederholung von Grund- und Aktivposition, Köperschwerpunkt und Bremstechnik. Du wirst schnell merken, dass Dir dies die nötige Sicherheit für die ersten “Hüpfer” im Gelände geben wird. Am Ende des Kurses ist Deine “Airtime” sicher noch nicht die spektakulärste auf dem Trail. Stattdessen wirst Du ein erstes, sicheres Gefühl dafür entwickelt haben, wie es sich anfühlt, mit beiden Rädern in der Luft zu sein. Ganz schön abgefahren!

Die Fahrtechnik-Workshops zum Thema Springen geben Dir ein erstes Gefühl für Sprünge.


 

Voraussetzungen für die Teilnahme an den Fahrtechnik-Workshops

Bunny Hop, Springen, enge Spitzkehren und Hinterrad versetzen zählen zu den Königsdisziplinen beim Mountainbiken. Die Kurse richten sich deshalb an fortgeschrittene Mountainbiker (Fahrtechnik Level Advanced), die mit den Basics wie Balance, Grundposition, Aktivierung und richtigem Bremsen bereits vertraut sind. Als Vorbereitung auf die Fahrtechnik-Workshops empfehlen wir Dir daher die Teilnahme an unseren Fahrtechnikkursen im Level Advanced.

Hinterrad versetzen & Co. sind komplexe Bewegungsabfolgen. Somit können wir Dir nicht garantieren, dass Du die Technik nach einem Trainingstag bereits perfekt umsetzen kannst. Vielmehr dienen die Kurse dazu, Dich methodisch und didaktisch professionell an die Gesamtbewegung heranzuführen. Wir haben zahlreiche Tipps & Tricks für Dich parat, mit denen Du zu Hause weiter trainieren kannst. Mit Geduld und regelmäßiger Übung kommst Du Deinem Ziel immer näher!

Hinweis: Die Teilnahme mit einem E-MTB an den Fahrtechnik-Workshops ist ebenfalls möglich. Wir sind in einer gemischten Gruppe (MTB & E-MTB) unterwegs.


 

Unser Tipp: 

Fahrechnik-Workshops kombinieren und sparen – 2 Workshops an einem Wochenende für nur € 179,- buchen.

  • 04.04.2021 Hinterrad versetzen oder Spitzkehren
    05.04.2021 Bunny Hop oder  Springen für Angsthasen
  • 15.05.2021 Hinterrad versetzen oder Spitzkehren
    16.05.2021 Bunny Hop oder  Springen für Angsthasen
  • 05.06.2021 Spitzkehren
  • 02.10.2021 Hinterrad versetzen oder Spitzkehren
    03.10.2021 Bunny Hop oder  Springen für Angsthasen

Die Fahrtechnik-Workshops finden an den jeweiligen Kurstagen parallel statt. Perfekt also für alle Paare, Freunde und Gruppen, die gerne am selben Wochenende einen Kurs belegen, sich jedoch unterschiedlichen Herausforderungen stellen möchten.

Bitte beachte: Pro Kurstag kann nur ein Workshop besucht werden. Du kannst am ersten Tag somit zwischen den Workshops Hinterrad versetzen und Spitzkehren, am zweiten Tag zwischen den Workshops Bunny Hop und Springen für Angsthasen wählen.





5 Bewertungen für Fahrtechnik-Workshops

  1. Bernhardt (Verifizierter Besitzer)

    Ich habe am Kombi-Workshop Hinterrad versetzen und Bunny Hop teilgenommen. Das war ein rundum gelungenes Wochenende trotz Corona-Regularien. Tolle Organisation, tolle Fahrtechniktrainer und Co-Trainer.
    Ich hätte nicht gedacht, dass es an jeweils einem Tag möglich ist den ein oder anderen Versetzer schon hinzubekommen und beim Bunny Hop tatsächlich hin und wieder einen kleinen Hop zu machen. Mir war klar, dass ich das an einem Tag nicht perfekt lernen kann. Durch die hervorragend aufgebauten Teilschritte ist es aber gelungen sowohl eine gute Idee vom Gesamtablauf zu bekommen wie auch tolle Übungsmodule für Zuhause mitzunehmen. Ich denke, dass es mir damit möglich sein wird mit viel Üben die beiden Fahrtechniken tatsächlich zu lernen. Und das in fortgeschrittenem Alter. Das lag sowohl am Aufbau der beiden Tage, aber auch an zwei hervorragenden Trainern, die nicht nur genau wissen, von was sie sprechen, sondern es auch selbst alles toll beherrschen. Und dazu super in der Lage waren, jedem die Baustellen genau aufzuzeigen, an denen noch trainiert werden sollte. Wenn dies dann noch in in einer Atmosphäre stattfindet, in der ich mich auch getrauen kann Fehler zu machen dann bleiben Fortschritte nicht aus. Und dies war an diesem Wochenende uneingeschränkt der Fall. Also vielen Dank an Jonathan und Andre für die beiden tollen Tage.
    Ich habe es sehr genossen. Sehr gut war auch die Gruppengröße und die Tatsache dass für 7 bzw. 8 Teilnehmer noch eine Co-Trainerin bzw. Andrea als Organisatorin dabei waren und tatkräftig mitgeholfen haben, dass das Wochenende ein echter Erfolg war. Ich bin sicher, dass ihr mich wiedersehen werdet bei einer eurer Veranstaltungen, zunächst werde ich aber erst mal viel üben.

  2. Hans (Verifizierter Besitzer)

    Ich bin total begeistert!!! Hätte nicht gedacht, dass man eine so komplexe Fahrtechnik wie den Bunnyhop an einem Tag erlernen kann – zumal ich es schon seit Jahren autodidaktisch versucht habe… Auch wenn ich nicht sehr hoch gehüpft bin war doch der grundlegende Bewegungsablauf am Ende des Tages auf dem “Beweisvideo” eindeutig zu erkennen 🙂 Jetzt bin ich hoch motiviert weiter zu üben! Danke für die tolle und geduldige Schritt für Schritt Anleitung! (Fahrtechnik-Workshop Bunny Hop)

  3. Marcel (Verifizierter Besitzer)

    Es war eine rundum gelungene Veranstaltung. Gerade bei so einer komplexen Sache wie dem Bunny Hop war ich dann doch stolz, dass ich am Ende des Tages es tatsächlich geschafft habe :-)… Zwar klein, aber fein… Was nicht zuletzt auch am super Coaching durch André lag. Vielen Dank nochmal dafür… (Fahrtechnik-Workshop Bunny Hop)

  4. Christine (Verifizierter Besitzer)

    Moritz ist ein super Typ, der uns das alles ganz spielerisch auf seine nette und sympathsche Art beigebracht hat.
    Am Schluß haben wie ALLE in einer Spitzkehre das Hinterrad versetzen können – das hätte ich nie für möglich gehalten. (Fahrtechnik-Workshop Hinterrad versetzen)

  5. Lothar (Verifizierter Besitzer)

    Gut vorbereitete Lernabschnitte wurden nacheinander gelernt und am Ende zusammengefügt. Man sollte aber nicht erwarten, dass man es danach beherrscht. Üben, üben, üben ist jetzt wichtig. (Fahrtechnik-Workshop Hinterrad versetzen)


Bewertung schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leistungen
  • Betreuung durch professionelle beitune MTB-Fahrtechnik-Guides
  • Kleine Gruppen mit max. 8 Teilnehmern/Guide
  • Bike- & Ausrüstungscheck
  • Fahrtechnik-Workshop
    • “Spitzkehren”, “Hinterrad versetzen”, “Bunny Hop” oder “Springen für Angsthasen”
  • beitune Reisegutschein
  • Hotelempfehlungen für Übernachtungsmöglichkeiten in der Buchungsbestätigung
  • Online-Fotoalbum bei Zustmg. aller TN
  • beitune Startergeschenk


Optionale Leistungen
  • Übernachtung zubuchbar
  • Mietartikel
    • Mietbikes: Fully € 39,-/Tag
    • ixs Leih-Protektoren*: € 5,-/Tag
    • reverse Flatpedals*: € 5,-/Tag

*Aus Sicherheitsgründen und zur Erhöhung des Trainingseffektes empfehlen wir die Verwendung von Flatpedals und passende Schutzausrüstung (Knie- und Schienbeinprotektoren).




Ablauf der beitune Fahrtechnik-Workshops*:

  • 09:30 Uhr: Treffen am Startpunkt | Begrüßung | Bike- und Ausrüstungscheck
  • 10:00 Uhr: Fahrtechnik-Workshop
  • 12:30 Uhr: Mittagspause | Einkehrmöglichkeit (Verzehr nicht im Reisepreis inbegriffen)
  • 13:30 Uhr: Fahrtechnik-Workshop
  • 15:30 Uhr: Ende des Kurses und Rückkehr zum Startpunkt
    (*Änderungen vorbehalten)




[addthis tool="addthis_inline_share_toolbox_kuko"]